1997 hat die Tennisabteilung des TSB Ravensburg in Zusammenarbeit mit vielen anderen Tennisvereinen für alle Jugendlichen, die einem Tennisclub angehören, folgende Vereinbarung getroffen:

Jugendlichen Mitgliedern von den unten genannten Vereinen wird die Möglichkeit geboten, kostenfrei als Gast auf diesen Anlagen Tennis zu spielen (selbstverständlich im Rahmen der jeweiligen Spiel- und Patzordnung für Gäste und Jugendliche). Damit wird eine Grundlage geschaffen, Freundschaften mit Schulkameraden aus anderen Ortschaften zu knüpfen oder zu vertiefen.  

Auch der TC Bodnegg ist an dieser Aktion beteiligt.

Alle jugendlichen Mitglieder, die Interesse daran haben, können sich bei unserem Jugendwart einen Gästeausweis ausstellen lassen, der sie berechtigt bei den u. g. Vereinen kostenlos mit deren Jugendlichen Tennis zu spielen. Die Jugendliche dieser Vereine dürfen mit diesem Gästeausweis ebenfalls auf unserer Anlage kostenlos spielen. In unserem Vereinsheim hängt dafür eine Liste aus, in die jeweils der Name unseres Jugendlichen und des Gastes eingetragen werden, ebenso Beginn und Ende der Spielzeit sowie das Datum.  

Folgende Vereine nehmen an dieser Vereinbarung teil:  

SG Baienfurt Tennis, TC Baindt, TC Bodnegg, TA TSV Eschach, TA SV Fronhofen, TA SV Horgenzell, TC Meckenbeuren/Kehlen, TC Mochenwangen, TC Oberzell, TC Ösch/Weingarten, TC Schlier-Unterankenreute, TC Ravensburg, TA TSB Ravensburg, TA ASV Waldburg, TC Weingarten


Kids und Jugendliche aufgepasst,

Du bist zwischen 6 und 16 Jahre alt und auf der Suche nach DER Sportart für dich? Du liebst Bewegung und Schnelligkeit? Hast gerne jede Menge Spaß?
Dann ist Tennis dein Sport und du bist bei uns im Tennisclub Bodnegg genau richtig!

Kids und Jugendliche finden bei uns in 5 Altersgruppen sportliche Herausforderungen und vielfältigen Anschluß. Wir bieten Kinder und Jugendlichen jeden Alters einen erfolgreichen Einstieg ins Tennis.

Altersgruppe U8 - Kleinfeld (ohne individuelle Leistungsklassen (LK) und Rangliste – gemischter Wettbewerb)

Unsere Förderung setzt je nach Entwicklung bei Kindern im Alter von ca. fünf bis sieben Jahren an. Im Bambini Training erlernen die Kinder mit 75% druckreduzierten Methodik-Tennisbällen das Spiel im Kleinfeld. Es können bereits erste Ballwechsel gespielt werden. Das koordinative Training nimmt einen sehr großen Platz ein.

Altersgruppe U10 - Midcourt (ohne LK und Rangliste – gemischter Wettbewerb)

Im Alter von acht bis zehn Jahren wechseln die Kinder vom Kleinfeld auf den sogenannten "Midcourt". Hier erlernen die Kinder mit 50% druckreduzierten Methodikbällen das Tennispiel. Dabei wird das große Tennisfeld um ca. 1/3 verkürzt. Vorrangig werden Schläge und die dazu gehörige Technik vermittelt. Der Aufschlag wir hier als neuer Schlag vermittelt und trainiert.

Altersgruppe U12 - Kids-Cup (ohne LK und Rangliste – gemischter Wettbewerb)

Mit zehn bis elf Jahren wechseln die Kinder dann auf das normale Tennisfeld, spielen aber mit 25 % druckreduzierten Bällen. Hier werden möglichst viele Schlagtechniken vermittelt und die Jugendlichen lernen ihre Schläge zielgerichtet und situationsgerecht einzusetzen. Auch werden erste taktische Fähigkeiten erlernt.

Altersgruppe U15 - Juniorinnen / Junioren

In der Regel ab elf bis zwölf Jahren beginnt das Jugendtraining. Hier wird mit normalen Tennisbällen gespielt und trainiert. Das Training fokussiert sich dann auf Technik, Taktik und Athletik. Erste mentale Aspekte des Wettkampfs werden vermittelt.

Altergruppe U18 - Juniorinnen / Junioren

In der Regel ab 14 bis 15 Jahren beginnt das Jugendtraining im erweiterten Rahmen der Aktivenmannschaften.

 

 

Die Altersklassen der Jugend sind in Jahresschritten wie folgt definiert:

  • U10 (10 und jünger): das 10. Lebensjahr
  • U12 (12 und jünger): das 12. Lebensjahr
  • U14 (14 und jünger): das 14. Lebensjahr
  • U16 (16 und jünger): das 16. Lebensjahr
  • U18 (18 und jünger): das 18. Lebensjahr

am 31.12. des Vorjahres des Veranstaltungsjahres noch nicht vollendet hat.

Ab der Saison 2020 (ab 1. Oktober 2019) wird es bei der VR-Talentiade und im Jugendspielbetrieb nur noch folgende Alterklassen/Spielfeldgrößen jeweils als 4er Teams geben

  • U8 Kleinfeld (ohne LK und Rangliste – gemischter Wettbewerb)
  • U10 Midcourt (ohne LK und Rangliste – gemischter Wettbewerb)
  • U12 Kids-Cup (ohne LK und Rangliste – gemischter Wettbewerb)
  • U12 Juniorinnen / Junioren* 
  • U15 Juniorinnen / Junioren*
  • U18 Juniorinnen / Junioren

*Mädchenregelung bei Juniorenmannschaften U12 und U15: 

  • Spielerinnen, die in Junioren U12 und U15 gemeldet sind, dürfen nicht in U12- und U15- Juniorinnenmannschaften gemeldet sein. 
  • Spielerinnen müssen in der namentlichen Mannschaftsmeldung nach der Spielstärke bzw. Leistungsklasse gemeldet werden.
  • Am Spieltag muss vor Spielbeginn die namentliche Mannschaftsaufstellung in der Reihenfolge der genehmigten nMM erfolgen.
  • Je Spieltag (Einzel und Doppel) ist nur eine Spielerin U12 und U15 spielberechtigt.

Erläuterungen hierzu:

VR-Talentiade  Neue Regeln bei der Kleinfeld- und Midcourt-Spielrunde

  • Ab der Saison 2020 (ab 1. Oktober 2019) wird es bei der VR-Talentiade nur noch Kleinfeld U8 und Midcourt U10 geben. Der Wettbewerb Kleinfeld U10 findet nicht mehr statt. Gründe sind die besseren Fortschritte in der tennisspezifischen Entwicklungsphase bei den Jüngsten, die durch ein zu langes Spielen im Kleinfeld nicht gegeben sind. Auch für Anfänger ist ein schnellerer Übergang zum Midcourt gut zu bewältigen.
  • Die Netzhöhe im Midcourt wird entsprechend der Größe des Spielfeldes auf 80 cm angepasst. Hier folgt man den Play and Stay-Regelungen der ITF. Die Netzgurte/Netzspanner können unter anderem über unseren Ballpartner HEAD bezogen werden.
  • Der Regelspieltag der VR-Talentiade wird in allen Bezirken auf Sonntag um 16 Uhr gelegt. Jedoch haben die Vereine die Wahlmöglichkeit, ob am darauffolgenden Montag - 15 Uhr gespielt wird. Möglich bis 03.05.2020 durch den Heimverein über das WTB-Formular. Danach nur noch mit Zustimmung des Gegners.
  • Im Kleinfeld U8 ist künftig auch ein Aufschlag von oben zulässig. Somit haben die Kinder die Möglichkeit, einen Aufschlag von oben oder unten durchzuführen. Der Aufschlag und Return sind im Tennis die Grundlage für das Tennisspiel und sollten deshalb in den Vereinen frühzeitig mit den Kids trainiert werden.
  • Die wichtigsten Fragen und Antworten finden Sie hier.

Kids-Cup U12 (ohne LK und Rangliste – gemischter Wettbewerb) und JIN/JUN 12 (mit LK- und Ranglistenwertung – reine Mannschaften)

  • Mit dem neu geschaffenen ranglistenrelevanten U12-Wettbewerb gibt es bislang direkt noch keine Erfahrungswerte, wie sich das Meldeverhalten der Vereine im Zusammenhang mit dem weiterhin angebotenen Kids-Cup U12 verhalten wird. Aus diesem Grund wird die Regelung für die Spieltage den Bezirken eigenständig überlassen. Es wird für die Bezirksjugendwarte sicherlich eine spannende Winterzeit, bis die Meldungen der Vereine vorliegen.
  • In beiden Wettbewerben muss die Rangreihenfolge bei der namentlichen Mannschaftsmeldung eingehalten werden.

Spielberechtigung - Das Spielen Jugendlicher in zwei Vereinen

  • Die Ausnahmegenehmigung „Das Spielen Jugendlicher in zwei Vereinen“ kann in Zukunft über den internen Vereinsaccount im Zeitraum von Anfang Oktober bis Mitte März (Fristende: 15.03.) beantragt werden. Es ist kein Formular mehr erforderlich.

Winterhallenrunde (WHR) 2019/2020

  • Ab der Wintersaison werden in der höchsten Spielklasse im Bezirk auch DTB-Ranglistenpunkte für die WHR in der Jugend in den neuen Altersklassen (U12/15/18) vergeben.

Neue Altersklasseneinteilung im Jugendspielbetrieb

  • Der WTB folgt der Empfehlung des Deutschen Tennis Bundes neue Altersklassen einzuführen. Zukünftig wird der Jugendspielbetrieb im WTB in den Altersklassen U12, U15 und U18 durchgeführt. Auch nach der Altersklassenreform 2020 (ab 01.10.2019) wird für Jugendliche der Altersklasse U12 parallel zum ranglisten-/leistungsklassenrelevanten Wettbewerb auch wieder der breitensportlich orientierte Kids-Cup U12 angeboten.

Neue Teamgrößen: 4er-Teams anstatt 6er-Teams im WTB-Jugendbereich

  • Zukünftig wird es nur noch 4er-Teams sowohl in der Sommersaison als auch in der Winterhallenrunde geben. Diese Veränderung im Jugendspielbetrieb ist eine Konsequenz aus der zuletzt zunehmenden Meldung von 4er-Teams für die Sommerrunde. Eines der Ziele dieser Umstellung ist, die Stärkung der Basis durch mehr Teams in den einzelnen Bezirken. Diese zwei weitreichenden Veränderungen im Jugendbereich des WTB wurden einstimmig in der Jugendsportkommission mit Gültigkeit zum Beginn der Saison 2020 (1. Oktober 2019) beschlossen.
  • Nähere Infos im Interview mit Stefan Böning --> HIER